FDS - Bozen (Italien) - Immenstadt/Bühl (Alpsee, Deutschland) - FDS

3 Tage, ca. 1200 km

Unterkunft: Camping Steiner, Alpsee Camping


Tag 1 (ca. 580 km):

Pfalzgrafenweiler - Bregenz - Imst – Sölden – St. Leonhard – Racines - Sarentino – Ritten - Bozen

Passhöhe des Timmelsjoch

Auf der Österreichischen Seite des Timmelsjoch noch durch Nebel und Nieselregen gefahren, war die Luft auf der italienischen Seite gefühlte 10° wärmer und die Sonne brach durch. Der Pass, der bis 2.474 Meter hinauf geht, verbindet das Öztal (Tirol) mit dem Passeier Tal (Südtirol). Die anschließende Abfahrt durch das Passeier Tal macht Spaß, sofern man früh dran ist.

 

Passhöhe des Jaufenpass

Direkt nach dem Jaufenpass (2.094 Meter), liegt zwischen Sterzing und Bozen das Penser Joch (2.211 Meter), welches die schnellste Verbindung nach Bozen ist. Eine nicht ganz so schnelle, dafür deutlich geilere Verbindung ist der Ritten. Vom Penser Joch aus kommend geht es zu diesem vor Osteria Turisti links ab.


Tag 2 (ca. 380 km)

Bozen – Mendel – Cles – Ponte di Legno – Bormio – Santa Maria (Schweiz) – Imst – Alpsee (Allgäu)

Passhöhe des Tonale Pass

Auf der Passhöhe des Tonale Pass (1.884 Meter) steht ein Kriegsdenkmal (Monumento Ossario, Mitte). Es erinnert an erfolgreich vergangene Schlachtzüge aus dem 1. Weltkrieg.

 

Passhöhe Tonale Pass

Der Tonale Pass erstreckt sich auf über 40 km und liegt vom Mendelpass kommend nach Cles und stellt eine Verbindung zum Gaviapass / Stilfser Joch dar.

 

Gaviapass Rastplatz

Die Südseite des Gavia Pass (2.618 Meter) ist recht gut asphaltiert, im Vergleich dazu, was einen weiter oben erwartet.

 

Passhöhe Gavia Pass

Weiter oben wird die Straße des Gavia Pass äußerst schmal und der Belag weist starke Beschädigungen auf. Die schmalste befestigte Stelle ist 1,5 Meter breit.

 

Stilfser Joch gesperrt

Hier war auf dem Stilfser Joch (2.757 Meter) Endstation. An dieser Kreuzung (2.503 Meter) geht es auf den Umbrailpass ab, der in die Schweiz führt. Die Passhöhe des Stilfser Joch war an diesem Tag aufgrund zu viel Schneemasse gesperrt und nicht passierbar.

 

Umbrailpass

Der Umbrailpass war zwar nicht unsere erste Wahl, stellte sich allerdings als wunderschöner Pass heraus. Lediglich ein paar hundert Meter kurz nach dem Abzweig des Stilfser Jochs ist die Straße unbefestigt, was jedoch kein wirkliches Hindernis darstellt. Danach sind Kurven und Asphalt umso besser.

 

Alpsee

Die letzte Übernachtung folgte am Alpsee im schönen Allgäu. Auf dem modernen und sauberen Alpsee Campingplatz (www.alpsee-camping.de) lässt es sich dort nächtigen.


Tag 3 (ca. 240 km)

Alpsee – Lindau – Stockach A81 - Pfalzgrafenweiler